Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Blasorchester Neuhonrath

Dokument  |  2002
Gründungsmitglieder vlnr.: Ernst Mester, Karl Frielingsdorf und Karl Tenten
Gründungsmitglieder vlnr.: Ernst Mester, Karl Frielingsdorf und Karl Tenten
Fronleichnamsprozession 1963
Fronleichnamsprozession 1963
Karneval in Heiligenhaus mit Willi Wirtz an der Klarinette
Karneval in Heiligenhaus mit Willi Wirtz an der Klarinette
Empfang des Bundeskanzlers Kurt Georg Kiesinger 1969 auf Schloss Auel
Empfang des Bundeskanzlers Kurt Georg Kiesinger 1969 auf Schloss Auel
Festmesse zum 40-jährigen Bestehen 1992
Festmesse zum 40-jährigen Bestehen 1992
Im Jubiläumsjahr 1992 waren noch fünf Gründer aktiv: Ernst Mester, Heinz Radau, Paul-Heinz Zimmermann, Karl Tenten und Karl Frielingsdorf
Im Jubiläumsjahr 1992 waren noch fünf Gründer aktiv: Ernst Mester, Heinz Radau, Paul-Heinz Zimmermann, Karl Tenten und Karl Frielingsdorf
Die Musiker im Sommer 1991 vor heimischer Kulisse
Die Musiker im Sommer 1991 vor heimischer Kulisse

Im Frühling des Jahres 1952 begeisterte Ernst Mester die Pfarrjugend von Neuhonrath für seine Idee zur Gründung eines Musikvereins. So traf sich am Ostermontag, dem 20. April, eine Gruppe Jugendlicher im Gasthof »Zur Baach« und gründete den Verein, dem sie ein Jahr später den Namen »Bergischer Bläserchor Neuhonrath « gab. 1973 wurde der Vereinsname umbenannt in Blasorchester Neuhonrath. Neben dem Initiator Ernst Mester zählten Franz-Josef Altenrath, Karl Frielingsdorf, Clemens Jackes, Johannes Lambertz, Heinz Radau, Karl Tenten sowie Paul-Heinz und Thomas Zimmermann zu den ersten Mitgliedern. Bereits am 25. Oktober 1952 konnten die Bläser zur Einweihung des Neuhonrather Jugendheimes, das sie aus einer alten Scheune mit großem Engagement selbst umgebaut hatten, zum ersten Mal öffentlich auftreten. Hier fanden sie auch in der Folgezeit einen geeigneten Proberaum.Zum ersten Vorsitzenden des neuen Vereins wurde Paul-Heinz Zimmermann gewählt, der im April 1954 von Bernhard Altenrath abgelöst wurde. Nachfolger wurde zwei Jahre später Ernst Mester, der dieses Amt 31 Jahre lang bis 1987 innehatte. Im Jahr 2021 ist Caret Henning (Saxophon) die erste Vorsitzende.

Seit den 60er Jahren wurde der Verein von einem kleinen Bläserchor zu einem großen Blasorchester kontinuierlich weiterentwickelt. Er ist nicht nur eine feste Größe im Lohmarer Kulturleben, sondern weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Maßgeblich hierfür war, dass seit 1964 ausschließlich Berufsmusiker als Dirigenten verpflichtet wurden, die das Qualitätsniveau ständig verbessern konnten.  Ernst-Josef Mester, der die Musiker 10 Jahre lang bis zum Ende des 40. Jubiläumsjahres 1992 dirigierte, wurde als Dank und Anerkennung zum Ehrendirigenten ernannt. Seit 1999 ist der studierte Musiker Thomas Zerbes (geb. Emons-Gast) Chefdirigent. Die musikalische Leistung des Blasorchesters Neuhonrath wurde 2019 beim Deutschen Musikfest in Osnabrück von der Jury mit „sehr gut“ bewertet. Das Deutsche Musikfest, das nur alle sechs Jahre stattfindet, ist eines der größten musikalischen Ereignisse in Deutschland und zählt für die Blas- und Spielleutemusik zu den bedeutendsten Musikfestivals.

Zum 50 jährigen Vereinsjubiläum haben Gregor und Ludger Frielingsdorf die Vereinsgeschichte in einem Artikel für die Lohmarer Heimatblätter festgehalten, siehe Dokument.

Information

Dokument

Quellenangabe

Lohmarer Heimatblätter 16 S. 76 - 81

bo-neuhonrath.de

Autor(en)

Gregor und Ludger Frielingsdorf, Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:03.10.2022, 06:02
Bisher angesehen:677 mal

Zugehöriger Ort

Ortsteil
Neuhonrath

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit