Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Windräder in Lohmar

Dokument  |  2003
Windanlagen Terrain 2003
Foto Morich
Windanlagen Terrain 2003
Foto Morich
Auszug Flächennutzungsplan. Vorrangfläche Windkraft (hellblau) zwischen Algert und Kröhlenbroich .
Auszug Flächennutzungsplan. Vorrangfläche Windkraft (hellblau) zwischen Algert und Kröhlenbroich .

Die Diskussionen um den Ausbau der Windkraft an Land haben in der ersten Jahreshälfte 2022 wieder Fahrt aufgenommen. Bis 2026 sollen nach dem Willen der Bundesregierung 1,4 % und bis 2032 dann 2 % der Bundesfläche für Windräder zur Verfügung gestellt werden. Nach den Koalitionsverhandlungen in NRW wollen CDU und Grüne bis 2027 1000 zusätzliche Windkraftanlagen errichten. Konflikte mit Bürgerinnen und Bürgern und beim Artenschutz sind vorprogrammiert.

Vor gut 20 Jahren hatte die Stadt Lohmar wegen dieser Konflikte im Flächennutzungsplan eine Vorrangfläche für Windräder ca. 600 m westlich des Algerter Ortsrandes zwischen Algert und Kröhlenbroich ausgewiesen, um zu verhindern, dass im Stadtgebiet Windräder errichtet werden können. Man ging davon aus, dass auch auf der Vorrangfläche bei dem dort herrschenden schwachen Durchschnittswind Windkraftanlagen nicht wirtschaftlich zu betreiben sind. Umso überraschter war man, als 2003 die Firma Hakon aus Essen den Bau von 2 Windrädern mit einer Nennleistung von je 1800 kW beantragte. Die Firma hatte sich die Flächen von dem damaligen Eigentümer von Gut Freiheit/Inger über einen Pachtvertrag schon gesichert. Letztlich wurde das Projekt nicht weiterverfolgt.

Man darf gespannt sein, wann der Bau von Windrädern wieder ein Lohmarer Thema wird.

 

Information

Dokument

Quellenangabe

Lohmarer Stadtanzeiger Sept. 2003

www.Lohmar.de/geo-portal

Autor(en)

Jürgen Morich, Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:11.08.2022, 05:35
Bisher angesehen:131 mal

Zugehöriger Ort

Luftbild Algert Ost-West Richtung
Foto lohmar-algert.deOrtsteil
Algert

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit