Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Umbau Wahlscheider Straße 2011 - 2014

Begebenheit  |  2011 - 2014
Wahlscheider Straße nach dem Umbau
Wahlscheider Straße nach dem Umbau
Neue Wahlscheider Straße mit Radweg
Neue Wahlscheider Straße mit Radweg
Kanalsanierung, Umbau Wahlscheider Straße
Kanalsanierung, Umbau Wahlscheider Straße
 Michael Stelter (Ingenieurbüro Stelter) rechts und Bauleiter Tiefbaufirma WWB aus Krunkel während der Bauphase
Michael Stelter (Ingenieurbüro Stelter) rechts und Bauleiter Tiefbaufirma WWB aus Krunkel während der Bauphase
Radweg-Erweiterung der Aggerbrücke
Radweg-Erweiterung der Aggerbrücke
Verlegung der Steinplatten auf dem Radweg Aggerbrücke
Verlegung der Steinplatten auf dem Radweg Aggerbrücke
Marode Fahrbahn
Marode Fahrbahn
Wahlscheider Straße mit Parkstreifen vor dem Umbau
Wahlscheider Straße mit Parkstreifen vor dem Umbau
Engstelle Wahlscheider Straße vor dem Umbau.
Engstelle Wahlscheider Straße vor dem Umbau.

Die Wahlscheider Straße, früher Hauptstraße war ein Teil der Chaussee Siegburg – Overath, die 1845 gebaut wurde. Ende der 1920er Jahre pflasterte man die Hauptstraße wegen der starken Staubentwicklung durch den zunehmenden Autoverkehr mit Basaltsteinen. Mitte der 1960er fielen die Lindenbäume der Kanalisierung der Hauptstraße zum Opfer und man ersetzte das Basaltpflaster durch eine Teerdecke. Nach der kommunalen Neugliederung im Jahr 1969 wurde die Hauptstraße in „Wahlscheider Straße“ umbenannt.

In den Jahren 2011 – 2014 wurde die Wahlscheider Straße grundlegend umgebaut. Vorausgegangen waren über Jahre immer wieder Diskussionen in der Kommunalpolitik über Sanierungsmaßnahmen, weil die Straße sich in einem ziemlich maroden Zustand befand. Wegen drohender Erschließungsbeiträge für die Anwohner wurden keine Entscheidungen getroffen. Erst als sich 2008 die Stadt entschied, ein Entwicklungskonzept „wahlscheid: 2021“ aufzustellen, wurde in Werkstattgesprächen mit reger Bürgerbeteiligung eine Lösung gefunden. Mit einem durchgehenden Radweg auf der östlichen Fahrbahnseite und der Einstufung als „verkehrwichtige innerörtliche Straße“ wurde eine Landesförderung (70 %) ermöglicht und die Anlieger mussten keine Beiträge zahlen. Die Baukosten beliefen sich auf 4,5 Millionen Euro. Aufgrund der begrenzten Breite der öffentlichen Fläche von 11,50 m – 13,50 m mussten Kompromisse her. Die ursprüngliche Fahrbahnbreite von 5,50 m wurde beibehalten. Zur Verkehrsberuhigung wurden sieben Fahrbahneinengungen geschaffen. Die Anzahl der Parkplätze stieg gering von 30 auf 31. Als Straßenbäume wurden Lindenbäume gepflanzt. Zur Verbindung des Radweges mit dem Radweg an der B 484 wurde die Aggerbrücke um 3 Meter verbreitert mit einer blockverleimten Fichtenholzkonstruktion und Querträgern aus Stahl.

 

Information

Quellenangabe

Fotos Morich

Lohmar in alten Zeiten, Bd. 1, 1. Aufl. 2009

Informationen der Stadt Lohmar/ 1150/ Wahlscheider Straße

Autor(en)

Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:13.07.2024, 00:46
Bisher angesehen:51 mal

Querverweise

Zugehörige Dokumente

Zugehöriger Ort

Ortsteil
Wahlscheid

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit