Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Als Altenrath noch zu Lohmar gehörte

Foto  |  1938

Auf dieser Vierbildkarte aus dem Jahre 1938 ist links oben der Dorfkern des eigenständigen Heidedorfs, rund um die Kirche zu sehen, rechts die Kirchstraße, die heutige Flughafenstraße, die als Verbindungsstraße von Osten nach Westen, also vom Sülztal Richtung Troisdorf verlief, links unten die Rambuscher Straße, die Ausfallstraße nach Lohmar und rechts unten das Gräberfeld der Wahner Heide mit ungefähr 700 Grabhügeln und etwa 1000 Bestattungen zwischen Hohe Schanze und Boxhohn mit einer Urne aus der Keltenzeit zu sehen (Hinweis auf eine Zeit um 400 v. Chr.). Wer konnte schon ahnen, dass im gleichen Jahr, das auch der Poststempel aufweist, das Dorf gänzlich, teilweise sogar auch gewaltsam geräumt und ausgesiedelt werden würde? Heute sind viele Alteingesessene, vermischt mit Neubürgern, zurückgekehrt und haben neu gebaut. Allerdings gehört Altenrath seit 1969 durch eine kommunale Neuordnung zu Troisdorf.

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 1, S. 127

Autor(en)

Lothar Faßbender
Zuletzt angesehen:08.12.2022, 11:22
Bisher angesehen:809 mal

Zugehöriger Ort

Ortsteil
Altenrath

Enthalten in

Räume

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit