Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Es war einmal – Fachwerkhäuser an der Kirche zu Birk

Foto  | 

Das von Lehrer Johann Scharrenbroich 1818 erbaute Fachwerkhaus in der Mitte des Bildes wurde 1856 von dessen ledig gebliebenen Tochter Veronika der Kirche in Birk als Stiftung für wohltätige Zwecke vermacht. Das Haus hieß danach „Veronikastift“ und diente lange Zeit der Gemeindeschwester Maria Höck als Wohnung. Durch die Erweiterung der Pfarrkirche mit neuem Turm 1888 verblieb zwischen Kirche und benachbarter Bebauung nur ein enger Fußpfad. Dicht neben dem Veronikastift stand die uralte Gaststätte und Schnapsbrennerei Scharrenbroich, vormals Dick und Kuttenkeuler. Im rückwärtigen Saal fand eine Zeit lang bis 1846 Schulunterricht statt. Durch die dichte Bebauung um die Kirche war die Dorfstraße so eng, dass ein Gegenverkehr nicht möglich war. 1930 wurden beide Häuser mit umgebenden Gebäuden verkauft und abgerissen.

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 1, S. 94

Autor(en)

Heinrich Hennekeuser
Zuletzt angesehen:08.12.2022, 01:28
Bisher angesehen:582 mal

Zugehöriger Ort

Ortsteil
Birk

Enthalten in

Vitrinen

Räume

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit