Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Hochzeit in der katholischen Kirche Lohmar

Bild  |  1950 - 1960

Auf dem Foto, im Herz-Jesu-Monat Juni aufgenommen, ist Kaplan Toni Ley, der von 1950-1960 Kaplan in Lohmar war, bei einer Trauung zu erkennen.
Der Chor und die Apsis aus dem 12. Jahrhundert werden von schwerem Gesims und Rundbogenfries, dem sogenannten Triumphbogen vom Mittelschiff begrenzt und von einem Kreuzgewölbe überspannt. In den Eckpunkten des Chorraumes gliedern zusätzliche schlanke Säulenvorlagen mit Blattwerkkapitellen den Raum. Mit jeder Veränderung der Liturgie – eine Entwicklung seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil 1962-65 – wie beispielsweise der Standort des Altars, der Entfall einer separaten Kanzel, die Madonna auf der Mondsichel rechts im Bild wurde ins Seitenschiff auf einen Nebenaltar verdrängt. Die ursprünglich vorhandene Ausmalung des Chorgewölbes und des Gewölbes der Apsis verschwanden mit der größeren Renovierung 1968 ganz. Heute ist der schlichte Innenraum der Kirche hell verputzt und hat sichtbare Dachbalken. Die Seitenschiffe werden durch Rundbogenfenster und Strebepfeiler gegliedert, der Obergarden des Mittelschiffs durch Rundbogenfenster, Rundbogenfriese und Lisenen.

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten, Bd. I, 2009

Autor(en)

Lothar Faßbender
Zuletzt angesehen:20.01.2022, 18:16
Bisher angesehen:38 Mal

Querverweise

Zugehörige Dokumente

Zugehöriger Ort

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit