Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Messdiener beim „Kleppern“

Foto  |  1954

Toni Ley war vom 15.3.1950 bis Mai 1960 Kaplan in Lohmar. Er hatte Anfang der 1950er Jahre in Lohmar das Eiersammeln der Messdiener mit einer Klapper oder Klepper eingeführt. Die Holzklapper dient in der Kirche als Ersatz für die Schellen, die, wie auch die Glocken, von Gründonnerstag bis zur Osternacht wegen der Trauer um den Tod Christi verstummen (im Volksmund „Die Glocken sind nach Rom geflogen“). Mit solchen Holzklappern zogen die Messdiener dann durch Lohmar, wünschten den Pfarrangehörigen ein frohes Osterfest und baten um ein paar Hühnereier. Die Gabe sollte ein kleines Dankeschön sein für den Dienst der Messdiener in der Kirche.

Auf dem Bild von 1954 vor dem Fotogeschäft von Willy Küpper in der Kirchstraße 4 sind zu sehen, jeweils von links nach rechts: hinten Horst Roland, Bernd Schmidt und Heinz Wering; in der Mitte Karl Heinz Raßmes, Karl Josef Kappes, Hans Dieter Heimig, Karl Heinz Höndgesberg, Franz Peter Halberg, Michael Theus und Horst Zanker; vorne Dieter Knipp, Hans Josef Höndgesberg, Hans Willi Müller, Manfred Wacker und Hans Gert Kraheck.

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 1, S. 178

Autor(en)

Hans Dieter Heimig
Zuletzt angesehen:28.11.2022, 01:00
Bisher angesehen:652 mal

Enthalten in

Vitrinen

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit