Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Sakramentsaltar Gartenstraße

Foto  |  1940

Mit diesem Foto soll einmal gezeigt werden, wie groß die Volksfrömmigkeit in „Lohmar in alten Zeiten“ war natürlich nicht nur in Lohmar, sondern allgemein und welch ein immenser Aufwand bei Prozessionen für die Herrichtung der Sakramentsaltäre betrieben wurde – für ein Segensritual, das höchstens 20 Minuten dauerte.
Auf dem Foto, welches den Sakramentsaltar in der Gartenstraße 1940 zeigt, hat man einen vierstufigen Altaraufbau errichtet mit einer riesigen Rückwand aus gesteckten Fichtenzweigen und einem schön gelegten Blumenteppich vor den Altarstufen. Wie auch für den monumentalen Triumphbogen von etwa 1928 – ebenfalls in der Gartenstraße mussten mehrere Pferdekarren voll Fichtenäste aus dem Wald herangeschafft, geschnitten und gesteckt oder gebunden werden. Damit waren die Familie Hagen und die gesamte Nachbarschaft tagelang beschäftigt. Deshalbsoll hiermit in memoriam noch einmal Josef Hagen gedacht werden, unter dessen Leitung lange Jahre solche Monumente zum Lobe Gottes entstanden waren.

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 3, S. 100

Autor(en)

Hans Dieter Heimig
Zuletzt angesehen:28.11.2022, 01:38
Bisher angesehen:492 mal
Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit