Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Scherz mit Folgen um 1950

Foto  |  1950

An einem Wochenende um 1950 herum war eine Feierlichkeit im Saal des „Hotel zur Linde“, die auch Willy Küpper besuchte. Der Freundeskreis um Erwin Henseler wollte Willy Küpper, der in der Kirchstraße Nr. 4 ein Fotogeschäft betrieb, einen Streich spielen – sie wollten ihm mit Kleister und Tapete das Schaufensterscheibe zukleben. Nun hatte Willy Küpper aber das Schaufenster beleuchtet und man wollte doch nicht unbedingt gesehen werden. Daher riefen sie bei der „Linde“ an und baten dem Herrn Küpper auszurichten, er möge doch die Schaufensterbeleuchtung ausschalten, sie wohnten gegenüber und es wäre schon spät, das helle Licht würde sie beim Schlafen stören. Kurze Zeit später kam Willy Küpper aus dem Saal und schaltete in seinem Geschäft die Beleuchtung aus. Nun hatte die Clique freie Bahn. Mit einer Leiter und den nötigen Utensilien aus dem Malerbetrieb in der Altenrather Straße ging es flugs ans Werk. Zum Schluss wurde noch mit großen Lettern auf die abgeklebte Schaufensterscheibe geschrieben: "Klavierunterricht demnächst hier!"
Am anderen Tag war die Aufregung groß. Die Hauseigentümerin Anna Raßmes (et Raßmes Annsche) schimpfte und wurde noch von einem älteren Nachbarn angestachelt, das wäre doch geschäftsschädigend und müsste angezeigt werden. Der Geschäftsinhaber Willy Küpper war auch nicht gerade begeistert, aber er sah die Sache gelassener. Er weichte die Tapete ein, zog sie ab, machte seine Schaufensterscheibe wieder sauber und die Angelegenheit war für ihn erledigt.
Aber die Sache hatte schon ihren Lauf genommen, denn ein paar Tage später erschien Polizeimeister Ernst Pack mit einer Anzeige in der Werkstatt Henseler und nahm den Vorfall auf. Daraufhin drängte Johann Henseler seinen Sohn, die Sache schnellstens aus der Welt zu schaffen, er wolle nicht immer die Polizei im Hause haben. Da beschlossen die Akteure sich mit einer Flasche Korn bei Anna Raßmes zu entschuldigen, was sie auch annahm und nachher sogar „kornselig“ von den jungen Männern ins Bett gebracht werden musste.

Das Foto zeigt in der Küche von Anna Raßmes in fröhlicher Runde von links nach rechts Ferdi Eich, Anna Raßmes, Hubert Hagen und Erwin Henseler

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 3, S. 131

Autor(en)

Hans Dieter Heimig
Zuletzt angesehen:08.12.2022, 14:37
Bisher angesehen:435 mal

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit