Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Schule Honrath

Bild  |  1581 - 1971
Schulgebäude 1929
Schulgebäude 1929
Ehemaliges Schulgebäude 2012
Ehemaliges Schulgebäude 2012
Das älteste Schulbild aus der Gesamtgemeinde Lohmar mit dem Lehrer Karl Brüning und seiner Honrather Knabenklasse dürfte gemäß den Nachforschungen von Pfarrer Ulrich Dahm aus dem Jahre 1884 stammen. Das Bild wurde von Frau Hedwig Walter freundlichst zur Verfügung gestellt. Ihr am 5. April 1874 geborener Vater Gustav Wiedenhöffer befindet sich als dritter von rechts in der zweiten oberen Reihe.
Das älteste Schulbild aus der Gesamtgemeinde Lohmar mit dem Lehrer Karl Brüning und seiner Honrather Knabenklasse dürfte gemäß den Nachforschungen von Pfarrer Ulrich Dahm aus dem Jahre 1884 stammen. Das Bild wurde von Frau Hedwig Walter freundlichst zur Verfügung gestellt. Ihr am 5. April 1874 geborener Vater Gustav Wiedenhöffer befindet sich als dritter von rechts in der zweiten oberen Reihe.

Die Schule Honrath zählt zu den ältesten urkundlich belegten Schulen der Stadt Lohmar. Seit 1581 war sie über lange Zeit eine Pfarr- und Küsterschule und spätestens ab 1614 evangelischer Konfession. Am 22. März 1581 hatte der damalige Glöckner und Opfermann Peter von der Linde den Schuldienst in seinem Haus übernommen. Im Jahre 1729 wurde der Opfermann Johann Peter Speck in sein Amt eingeführt und nannte sich auch Schulmeister. In seiner Zeit, etwa um 1740, dürfte die alte Schule, die noch heute steht, erbaut worden sein. 1839 wurde ein zweiter Schulsaal angebaut.

In den ersten zehn Jahren der Amtszeit von Lehrer Karl Brüning ab 1843 sind die Unterrichtsresultate festgehalten: Geprüfte Fächer waren Kopfrechnen, Tafelrechnen, Singen, Schreiblesen, Realien (Naturwissenschaften),

Jahr    Anwesende Kinder    Resultate der Prüfung
1843           74                                lobenswert
1844           52                             sehr erfreulich
1845           80                              befriedigend
1846         101                           recht befriedigend
1847            94                              erfreulich
1848          100               Disziplin und Methode sind zu loben
1849            81                             recht erfreulich
1850    90    Die Kinder und der Lehrer hatten Freude am Unterricht

Eine für die Schulgemeinde wichtige Entscheidung fiel am 4. März 1927 durch Beschluss des Gemeinderates Wahlscheid. Vom Gutsbesitzer Heinrich Schlenkhoff wurden 3 Morgen Land zum Bau einer neuen Schule in Honrath (Zum Kammerberg) erworben. Die Einweihungsfeier der neuen Schule fand am Samstag, den 1. Juni 1929 statt. Glockengeläute lud zum Festgottesdienst ein. Pfarrer Zänker würdigte das bedeutende Ereignis in einer Festpredigt. Bei der anschließenden Einweihungsfeier gingen hohe Vertreter der Regierung, des Kreises, der Gemeinde sowie die Freunde aus den Nachbarpfarreien und Schulvorständen auf den tiefen Sinn und Wert des neuen Schulhauses sowie des öffentlichen Schulwesens ein. Der Hauptlehrer Betge konnte stolz an die 350jährige Geschichte der Schule Honrath erinnern. Schließlich empfing der Bauherr, repräsentiert in der Person des Bürgermeisters Max Koch, den Schulschlüssel aus der Hand des Kölner Architekten Erberich. Da der dreiklassige Schulbetrieb räumlich sehr beengt war, wurde 1955 mit den Bauarbeiten für einen Schulanbau begonnen und mit der Eröffnungsfeier am 20. März 1956 abgeschlossen.       

Aus den Jahrgängen 1 bis 4 der Schule entstand mit den Schülern der Gemeinschaftsschule Wahlscheid ab 1. August 1968 die Gemeinschaftsgrundschule Honrath und ab 1. August 1969 unter Einbeziehung der bisherigen katholischen Volksschule Neuhonrath die Gemeinschaftsgrundschule Wahlscheid, welche Anfang 1972 in dem neu erbauten Schulzentrum (Mittelpunktschule). Neuhonrath, Krebsaueler Straße ihren Standort fand. In Honrath schlossen sich Ende 1971 endgültig die Schulpforten.Hier wurde eine Kindertagestätte eingerichtet.

Information

Quellenangabe

Bernhard Walterscheid-Müller, Die Schule Honrath, 1987

Horst Hohn, Baudenmäler der Stadt Lohmar, August 2012

Autor(en)

Bernhard Walterscheid-Müller
Zuletzt angesehen:27.11.2021, 20:33
Bisher angesehen:26 Mal

Querverweise

Zugehörige Bilder

Foto
Alt Honrath um 1913

Enthalten in

Vitrinen

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit