Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Ansichtskarte der katholischen Pfarrkirche zu Lohmar

Brief / Postkarte  |  1910

Die Ansichtskarte aus dem Jahr 1910 zeigt die Kirche und den angrenzenden eingefriedigten Kirchhof zu Lohmar. Die alte Kirche bestand aus dem romanischen Langhaus, das Mitte des 18. Jahrhunderts umgebaut worden ist. 1778 wurde auch der Turm erneuert. 
Schließlich erbaute der Fiskus 1900 ein neuromanisches, dreischiffiges Langhaus aus Bruchsteinmauerwerk. Das heißt, das bisher im Kern noch romanische einschiffige Mittelschiff wurde abgerissen, neu erstellt und um die beiden Seitenschiffe mit Sakristei und Vorraum zum Aufgang zur Orgelbühne (heutige Gnadenkapelle) – analog der Taufkapelle – erweitert. Vom Vorgängerbau ist heute noch der Chor des 12. Jahrhunderts und der aus Andesit gefertigte Frühstaufische Taufstein erhalten.
Bereits am 10.6.1900 wurde der Grundstein zur neuen Kirche gelegt und am 20.12. des gleichen Jahres die erste Hl. Messe gefeiert. Es dauerte jedoch noch bis Anfang des Jahres 1904 bis die Kirche fertiggestellt war und am 30. Mai 1904 das Gotteshaus konsekriert wurde. Seit Anfang der sechziger Jahre ist der Turm außen verputzt. Der Eingang, ein schlichtes Stichbogenportal, trägt die Jahreszahl 1778, der Errichtung des Turms im Schlussstein.

Information

Dokument

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 2, S. 27

Autor(en)

Lothar Faßbender
Zuletzt angesehen:12.04.2021, 19:15
Bisher angesehen:141 Mal

Querverweise

Zugehörige Dokumente

Zugehörige Bilder

Foto
Der Hauptaltar der Pfarrkirche Lohmar
Foto
Kirche im Winter

Zugehöriger Ort

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit