Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Schachenauel im Aggertal

Brief / Postkarte  |  1960 - 1969

Auf der Karte aus den 1960er Jahren ist schon zu erkennen, wie Schachenauel und Neuhonrath zusammenwachsen. Mit der Siedlung an der Pfarrer-Tholen-Straße begann diese Entwicklung. Es folgten weitere Siedlungen am Rotdornweg, die so genannte Pemosiedlung, mit Häusern im holländischen Baustil, und später die Bauernsiedlung für Flüchtlingsfamilien aus Siebenbürgen an der Hermannstädter- und Kronstädter Straße. Heute heißt der Ortsbereich östlich der Agger, angefangen vom Schul- und Sportzentrum bis Honsbach einschließlich Schachenauel, „Neuhonrath“. An die alten Dorfnamen erinnern nur noch die Straßenamen, wie Schachenaueler Straße, Honsbacher Straße, Krebsaueler Straße, Auf der Baach und Bachermühle.
Neuhonrath ist heute mit ungefähr 2116 Einwohnern der viertgrößte Ort der neuen Stadt Lohmar.

Information

Dokument

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 1, S. 202

Autor(en)

Horst Schöpe
Zuletzt angesehen:18.04.2021, 10:17
Bisher angesehen:150 Mal

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit