Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Et Maiboomsetze hök wie vröe

Audio  |  1983
Maibaumsetzen des Vereinskomitees 2018
Maibaumsetzen des Vereinskomitees 2018

In der Audioaufnahme erzählt der verstorbene Lohmarer Ehrenbürger und Heimatforscher Bernhard Walterscheid-Müller in Mundart über den alten Brauch, einen Dorfmaibaum zu setzen. Danach stellten schon im 19. Jahrhundert die "Jonge vom Maijelooch" in der Nacht zum 1. Mai den Maibaum auf und nach der Gründung des Jungesellenverein 1897 "woe et jang on jäbe". Einen Stammplatz hatte der Baum lange Zeit nicht. Er stand nach dem Zweiten Weltkrieg einige Jahre auf dem heutigen Rathausvorplatz. Meistens gelang das Aufstellen des Maibaums ohne Probleme, bis auf einmal als "ne fiese Storm opkom" und am anderen Morgen "stond däe Boom wengsch". Mit kräftigen Windböen hatte auch das Vereinkomitee Lohmar beim Maibaumsetzen 2018 zu kämpfen. Trotz schwerem Krangerät gelang es nicht den Baum standfest zu verkeilen. Erst nachdem er um drei Meter verkürzt wurde, konnte er stablilisiert werden. Das Vereinskomitee hatte 2012 den Brauch wieder aufleben lassen.

Information

Quellenangabe

Bernhard Walterscheid Müller, Lohmarer Mundart,Tonbandaufnahme, Bd.III

Bernhard Walterscheid-Müller, Lohmarer Mundart in Reim und Prosa, 1983

www.in-lohmar.de/59-veranstaltungen-im-lohmarer-stadtgebiet/5415-maibaumaufstellen-in-lohmar-schwere-geburt-verdienter-lohmarer-fast-ueberraschter-ehrenamtler-des-monats-und-kleinere-sturmkapriolen

 

Autor(en)

Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:05.12.2022, 20:01
Bisher angesehen:291 mal

Querverweise

Zugehörige Dokumente

Zugehörige Begebenheiten

Bannerhissen 1936 auf dem Fabrikgelände der Firma Fischer in der Hermann-Löns-Straße. Links neben der Tür der Fabrikant Johann Fischer(mit Hut) und rechts daneben seine
Ehefrau Mechtilde. Das helle Haus im Hintergrund ist das Haus Höndgesberg auf der Kieselhöhe.
 |  1. Mai 1935
- 1936

Von 1200 an ist in der höfisch-ritterlichen Welt des Mittelalters der Mairitt und Maigang am 1. Mai nachgewiesen und ab dem 16. Jahrh. auch der Brauch der Mailehen. Die Kirche feiert am 1. Mai das Fest „Josef der Arbeiter“ und in Paris wurde 1889 der...

Zugehöriger Ort

Luftbild Ende 1950er Jahre in nordöstliche RichtungOrtsteil

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit