Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Oberscheid Ortsteil

Oberscheid,

in der früheren Bürgermeisterei Lohmar gelegen und zum Kirchspiel Lohmar, später Scheiderhöhe, gehörig: Die erste urkundliche Nennung erfolgt in den Aufzeichnungen der „ungebotenen Gedinge zu Altenrath“ ab 1432, für die ab 1438 Scheiderhöhe zuständig war. Mehrfach finden wir den Namen ouerscheide.

Am 10.6.1586 ist auch ein „Peter zu Ouenscheydt“ Zeuge bei der Besichtigung und Beschreibung des Weges von Wahlscheid zur Sülzer Brücke.

In den Taufbüchern von Lohmar finden wir 1675 Offerschiedt, 1688 Oberscheidt und 1689 Oberschiedt sowie Obberscheidt.

Am 30. und 31.8.1700 werden zwei Schreiben, in denen es um die Reparatur der Sülzer Brücke geht, die baufällig geworden ist, und nun die Nachbarn an ihre Pflichten erinnert werden, von „Henricus Opperscheit bzw. oberscheit“ unterschrieben. Die Pflichten ergeben sich aus dem o. g. Schreiben vom 10. 6.1586.

Die Ploennis-Karte von 1715 verzeichnet einen Hof Ober Scheid. Andere Schreibweisen finden wir auf der Tranchot-Karte von 1817 Oberste Scheid und auf einer Flurkarte von 1822 sowie auf der Hartmann-Karte von 1845 Oberscheid.

Oberscheid hatte 1829 29 Bewohner an 7 Feuerstellen. 1843 werden 56 Personen (davon 49 kath. und 7 evang.) in 10 Gebäuden gezählt. 1851 zählte der Ort 68 und 1872 51 Personen in 9 Häusern und Haushaltungen.

Quelle: Siedlungs und Heimatgeschichte der Gemeinde Lohmar von Stud.-Direktor Wilhelm Pape

 

Information

Karte

Längengrad:7.234057
Breitengrad:50.885709

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Karte von OpenStreetMap zu laden!

Größere Karte anzeigen
Zuletzt angesehen:30.09.2022, 20:53
Bisher angesehen:58 mal
Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit