Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Ungertz Ortsteil

Ungertz

bei Naaferberg: Unmittelbar hinter Donrath in Richtung Wahlscheid zweigt ein Fahrweg, der nach Ellhausen und Kreuzhäuschen auf die alte Siegener Landstraße führt, von der B 484 rechts ab und führt in zwei Serpentinen hoch. Bevor wir die Höhe erreichen, durchqueren wir in einer leichten Mulde Ungertz, heute noch mit seinen Feldern fast ganz von einem Waldgürtel umgeben.

Der Siedlungsname, ein früheres Ungereitsched, leitet sich vom mhd. „ungereit“ ab, was soviel bedeutet wie „unzugänglich, unwegsam“. Diese Bedeutung mag für die Zeit der Gründung dieser Siedlung voll zutreffend gewesen sein, wenn man bedenkt, daß die Wege früher schlechter und der Waldgürtel dichter und breiter war.

Weitere Schreibweisen finden wir nur auf einem Meßtischblatt von 1905 als Ungertz und von 1953 als Ungerts.

Schon sehr früh muß diese Siedlung zu Naaferberg gezählt worden sein, denn weder in den Heberegistern von 1644, noch in den Ortschaftsver-zeichnissen ab 1829 ist Ungertz als selbständige Siedlung verzeichnet.

 

Quelle: Siedlungs und Heimatgeschichte der Gemeinde Lohmar von Stud.-Direktor Wilhelm Pape

Information

Karte

Längengrad:7.242447
Breitengrad:50.859697

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Karte von OpenStreetMap zu laden!

Größere Karte anzeigen
Zuletzt angesehen:28.09.2022, 18:21
Bisher angesehen:50 mal
Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit