Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Steinhauerhäuschen Ortsteil

Steinhauershäuschen bei Kreuznaaf,

an der Naafmündung zwischen der alten Aggertalstraße und der heuti-gen B 484 gelegen:

Wie aus einem Schriftwechsel zwischen dem Wahlscheider Pfarrer Lungstras und dem Lohmarer Bürgermeister Busbach aus dem Jahre 1847 ersichtlich ist, ist Steinhauershäuschen mit Vicksoder Vixhäuschen identisch.

Als Namensbelege finden wir außer dem o. g. Schriftwechsel Steinhauershaus auf der Karte von Zimmermann aus dem Jahre 1807, Steinhauershäuschen auf der Tranchot-Karte von 1817 und auf der Hartmann-Karte von 1845 Vickshäuschen.

Die Siedlung ist wahrscheinlich jüngeren Datums und nach einem Steinhauer, der in den naheliegenden Steinbrüchen beschäftigt war, benannt worden.

1829 wohnten hier 6 Personen an 1 Feuerstelle, 1840 8 Personen an 3 Feuerstellen. 1851 wurden sogar 27 Einwohner gezählt, und 1872 lebten 17 Personen in 4 Häusern und 6 Haushaltungen55. Der Siedlungsname ist heute offiziell verschwunden. Die Bewohner zählen zu Kreuznaaf.

Quelle: Siedlungs und Heimatgeschichte der Gemeinde Lohmar von Stud.-Direktor Wilhelm Pape 
 

Information

Karte

Längengrad:7.242962
Breitengrad:50.863909

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Karte von OpenStreetMap zu laden!

Größere Karte anzeigen
Zuletzt angesehen:28.09.2022, 19:18
Bisher angesehen:47 mal
Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit