Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Eheleute Stöcker aus Grünenborn

Foto  |  1930 - 1939
Eheleute Stöcker, Peter und Berta geb. Radermacher (Eltern von Fritz und Otto Stöcker) in den 1930er Jahren in Grünenborn
Eheleute Stöcker, Peter und Berta geb. Radermacher (Eltern von Fritz und Otto Stöcker) in den 1930er Jahren in Grünenborn

Auf einem Melkschemel steht ein „Schwengel-Botterkiern“ (Drehkiem). Frau Stöcker schält „Eärpel“ (Kartoffeln) in einen Kump (Schüssel).

Früher verarbeiteten die Bauern die Milch selbst zu der köstlichen Sauerrahm-Butter bzw. zum Klatschkäse oder Böggelskies. Am Schwengel des Kiern bildete sich die sogenannte „Schwengelbutter“. Täglich schöpften die Bauern von der in großen Steintöpfen befindlichen Milch den Sauerrahm (Schmand) zum Buttern ab. Die untere Schicht ergab den begehrten Klatschkäse.

Die Bäuerin knetete in einer hölzernen „Botterschottel“ mit einem Holzlöffel die letzte Buttermilch heraus und formte die Butter, nachdem sie kräftig gesalzen worden war, zu einem Wecken.

Information

Quellenangabe

Wie et fröhe woe Band I, S. 157-158

 

Autor(en)

Siegfried Helser †, Textbearbeitung: Bernd Braun
Zuletzt angesehen:16.04.2021, 15:56
Bisher angesehen:176 Mal

Enthalten in

Räume

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit