Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Bürgerstiftung Lohmar - Gründungszeit

Urkunde  |  2005 - 2006
Lohmarer Stadtanzeiger Mai 2006
Lohmarer Stadtanzeiger Mai 2006
Stehend: NRW-Innenminister Ingo Wolf
Stehend: NRW-Innenminister Ingo Wolf
Vlnr.: Gabriele Willscheid, Ingo Wolf, Wolfgang Röger
Vlnr.: Gabriele Willscheid, Ingo Wolf, Wolfgang Röger
Wolfgang Runkel überreicht auf der Gründungsfeier eine Spende
Links Tatjana von La Valette, rechts 
Dr. Raimund Rämisch
Wolfgang Runkel überreicht auf der Gründungsfeier eine Spende
Links Tatjana von La Valette, rechts
Dr. Raimund Rämisch
Vlnr.: Wolfgang Röger, Udo Overath, Friedhelm Lemmer, Annett Still, Renate Krämer, Dr. Michael Cieslik†
Vlnr.: Wolfgang Röger, Udo Overath, Friedhelm Lemmer, Annett Still, Renate Krämer, Dr. Michael Cieslik†
Vlnr.: Hedi Rämisch, Dr. Raimund Rämisch Achim Haas, Manfred Kuchem, Dr. Karl-Oskar Schmittat, Gerlinde Kuchem, Reiner Krämer, Karlheinz Clever†
Vlnr.: Hedi Rämisch, Dr. Raimund Rämisch Achim Haas, Manfred Kuchem, Dr. Karl-Oskar Schmittat, Gerlinde Kuchem, Reiner Krämer, Karlheinz Clever†
Vlnr.: Reiner Krämer, Dr. Karl-Oskar Schmittat, Joachim Weyer, Wolfgang Knipp
Vlnr.: Reiner Krämer, Dr. Karl-Oskar Schmittat, Joachim Weyer, Wolfgang Knipp
Vlnr.: ?, Annett Still, Manfred Kuchem, Karlheinz Clever†, Wilfreid Dowideit†, Willi Köchner
Vlnr.: ?, Annett Still, Manfred Kuchem, Karlheinz Clever†, Wilfreid Dowideit†, Willi Köchner
Helmut Otto (links), Reiner Krämer
Helmut Otto (links), Reiner Krämer

Im Frühjahr 2005 ergriffen Helmut Otto (Landhotel und Landgasthaus Naafshäuschen) und Bürgermeister Wolfgang Röger die Initiative zur Gründung einer Bürgerstiftung Lohmar. Sie trugen die Idee an Ihnen bekannte Persönlichkeiten und Unternehmen heran. Schnell fand sich ein größerer Initiativkreis zusammen. Wertvolle Hinweise kamen in dieser Phase von Norbert Lenke, einem Steuerberater aus Rösrath, der 1 Jahr zuvor die Bürgerstiftung Rösrath mitgegründet hatte. Der damalige Rösrather Bürgermeister Dieter Happ hatte den Kontakt hergestellt.

Es wurde sehr schnell deutlich, dass eine Bürgerstiftung ein möglichst hohes Stiftungskapital benötigt, um genügend Erträge für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung zu haben. Daher wurde entschieden, einen einmaligen Mindestbeitrag von 5.000 €  für Stifterinnen und Stifter festzulegen. Weiterhin war man sich einig, die Bürgerstiftung frei von parteipolitischen Interessen zu halten. Innerhalb weniger Monate fanden sich 24 Gründungsmitglieder, die für die Startphase der Bürgerstiftung ein hervorragendes Stammkapital von 175.000 €  (zum Vergleich: Startkapital Rösrath 55.000 €) zusammenbrachten. Die steuerliche Beratung und Betreuung übernahm ehrenamtlich der aus Lohmar stammende Wirtschaftsprüfer Joachim Weyer.

Weniger hilfreich war in dieser Zeit ein politischer Antrag der Fraktion Soziale Demokraten zum Thema Bürgerstiftung. Die Fraktion hatte sich neu aus Gaby Trapp-Fischer und Stefan Müller gebildet, nachdem beide aus der SPD ausgetreten waren. Die übrigen Ratsmitglieder unterstützen jedoch die eingeschlagene Linie, die Initiative frei von politischen Beschlüssen und Einflussnahmen zu halten (siehe Dokument). 

Die Gründung der Bürgerstiftung Lohmar wurde am 1. Mai 2006 auf Schloss Auel gefeiert. Der damalige Innenminister Ingo Wolf weilte an diesem Tag mit seiner Frau bei der Feier zur Wiedereröffnung von Schloss Auel nach umfangreichen Sanierungsarbeiten und nahm gerne die spontane Einladung zur Gründungsfeier der Bürgerstiftung Lohmar wahr.

 

Information

Dokument

Quellenangabe

Fotos Jürgen Morich

Lohmarer Stadtanzeiger, Ausgaben Juni 2005 und Mai 2006

www.buergerstiftunglohmar.de

 

Autor(en)

Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:12.07.2024, 22:24
Bisher angesehen:500 mal

Zugehöriger Ort

Gebäude

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit