Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Das Gnadenbild von Birk in einer älteren Ansicht

Brief / Postkarte  |  1960


Die dritte Ansichtskarte mit einem Gruß aus Birk, die Pfarrer Heinrich Heidhues bei Eduard Dickopf in Siegburg bestellte, stellt das Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes in seiner neuzeitlichen farblichen Fassung dar. Diese ist inzwischen bei der Restaurierung von 1970-1971 zu Gunsten der im wesentlichen erhaltenen ursprünglichen Fassung entfernt worden. Das der Skulptur lose beigefügte Schwert der Schmerzen, das symbolhaft das Herz Mariens durchbohrt, wurde für diese Aufnahme abgenommen. Um den Saum des goldenen Mantels verläuft in Großbuchstaben der Beginn des Vespergesangs zu Karfreitag: „STABAT MATER DOLOROSA JUXTA CRUCEM LACRIMOSA“. Dem entspricht das heutige Lied „Christi Mutter stand mit Schmerzen bei dem Kreuz und weint von Herzen ...“ Die Ansicht ist umrahmt von Blüten und Dekor des Jugendstils.
 

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 2, S. 226

 

Nach Wolfgang Schafhaus, Lohmar in alten Ansichten, Zaltbommel NL, 1977

Autor(en)

Heinrich Hennekeuser
Zuletzt angesehen:15.04.2021, 13:09
Bisher angesehen:123 Mal

Querverweise

Zugehörige Bilder

Foto
Katholische Pfarrkirche Birk – Ältestes Foto von innen
Foto
Katholische Pfarrkirche Birk – Ein Vergleich
Katholische Pfarrkirche Birk nach 1800Foto
Katholische Pfarrkirche Birk

Zugehörige Begebenheiten

Am 11.5.1942 wurden zwei Kirchenglocken kriegsbedingt zur Verwertung abtransportiert, darunter auch die wertvolle Marienglocke von 1888. Das kleine Mädchen auf dem Foto, Margarete Oberhäuser möchte die große Glocke am liebsten festhalten. Die...

Zugehöriger Ort

Katholische Kirche Sankt Mariä GeburtGebäude
Katholische Kirche Sankt Mariä Geburt

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit