Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

St. Franziskus Xaverius Kapelle - Heide

Dokument  |  1985
Xaverius Kapelle, Okt. 2023
Xaverius Kapelle, Okt. 2023
Xaverius Kapelle, Okt 2023
Xaverius Kapelle, Okt 2023
Altarraum Xaverius Kapelle, 2020
Altarraum Xaverius Kapelle, 2020
Heimatausstellung Xaverius Kapelle, Okt 2023
Heimatausstellung Xaverius Kapelle, Okt 2023
Heimatausstellung Xaverius Kapelle, Okt.2023
Heimatausstellung Xaverius Kapelle, Okt.2023
Figur des jugendlichen Franziskus
Figur des jugendlichen Franziskus
Kreuz in der Xaverius Kapelle, Okt.2023
Kreuz in der Xaverius Kapelle, Okt.2023
Missionskreuz außen an der Kapellenwand
Missionskreuz außen an der Kapellenwand
Ansichtskarte um 1910
Ansichtskarte um 1910
Auszug aus Dokumentation von H. hennekeuser
Auszug aus Dokumentation von H. hennekeuser
Situationsplan 1821
Situationsplan 1821

Die St. Franziskus Xaverius Kapelle steht in der Kapellenstraße 45 in Lohmar-Heide. 1734 ließen Bewohner von Heide ein Holzkreuz bei einer sogenannten Volksmission von Jesuitenpatres benedicieren (segnen). Das Holzkreuz wurde in Heide aufgestellt und zum Schutz mit einer kleinen Holzkapelle versehen. Auf die Bitte der Heider Bürger, in der Kappelle an den Feiertagen Messen feiern zu dürfen, entschied der Kölner Erzbischof und Kurfürst Clemens August am 31.Okt.1735, dass die Kapelle zwar verbleiben dürfe, verbot aber, darin Messen oder Andachten zu feiern.

Die hölzerne Kapelle stand bis 1830. Auf Initiative des Kirchenrendanten Jakob Roth wurde von 1843 -- 1845 eine neue Kapelle gebaut. Die Steine kamen aus einem Steinbruch von Gut Umschoß und dem Tannenbachtal in Lohmarer Wald. 1862 übertrug Jakob Roth das Grundstück an die Pfarrgemeinde Birk. Seine Erben stifteten 1867 80 Reichstaler unter der Bedingung, dass die Kapelle zur Feier einer Messe gesegnet würde. Am 3. Dez. (Fest des hl. Franz Xaverius) 1868 fand die Segnung wahrscheinlich durch Pfarrer Dr Aumüller statt. Um 1900 wurde der Kapellenverein gegründet und der Anbau des Turmes mit 2 kleinen Glocken finanziert. 1975 fand eine grundlegende Renovierung der Kapelle statt. Regelmäßige Gottesdienste wurden bis in das Jahr 2006 gefeiert. Das alte Kreuz wurde 2015 restauriert und in der Kapelle aufgestellt.

Die Kapelle ist in der Regel sonn- und feiertags geöffnet. Bis Ende Oktober 2023 findet in der Kapelle in Heide eine Ausstellung zum Thema Heimat statt. In einer Auslage in der Kapelle ist die Geschichte der Kapelle nachzulesen.

Der 2022 verstorbene Heimatforscher Heinrich Hennekeuser hat in einer Dokumentationschrift 1985 die Kapellengeschichte ausführlich beschrieben, siehe Dokument.

 

Information

Dokument

Quellenangabe

Heinrich Hennekeuser, St. Franziskus Xaverius Kapelle, Heide, November 1985

Auslage Kapellengeschichte in der Kapelle in Heide

 

Autor(en)

Heinrich Hennekeuser, Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:12.07.2024, 21:05
Bisher angesehen:414 mal

Zugehöriger Ort

Franziskus Xaverius Kapelle vor 1900Ortsteil
Heide

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit