Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Burg Sülz

Foto  |  2000
Luftbild, in der Mitte Burg Sülz
Foto Morich
Luftbild, in der Mitte Burg Sülz
Foto Morich
Luftbild Gewerbepark Burg Sülz und Krewelshof
Foto Morich
Luftbild Gewerbepark Burg Sülz und Krewelshof
Foto Morich

Die Burg Sülz ist eine aus pfalzgräflichem Besitztum hervorgegangene und spätestens 1075 urkundlich erwähnte Wasserburg.   Das Gut liegt an der westlichen Grenze des Lohmarer Stadtgebietes im Sülztal, an der L288, zwischen Donrath und Rösrath und zählt zu den ältesten Adelssitzen des rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreises. Aus der historischen Zeit haben sich nur der von Ecktürmen flankierte Westflügel und eine Fachwerkscheune erhalten. Der Westflügel der Burg liegt parallel zur Sülztalstraße. Der aus Bruchstein gemauerte nordwestliche Flügel ist eine nachträgliche Ergänzung der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Außerdem fügte man Teile des nördlichen Flügels hinzu und ergänzte das Anwesen mit jüngeren Nebengebäuden zu einer vierflügeligen Hofanlage.

1996 wurde die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Lohmar mbH gegründet. Sie erwarb die Burg und die landwirtschaftlichen Flächen und verkaufte die Burg 1998 weiter. Mit viel Glas und Metall und unter Beibehaltung historischer Bausubstanz entstand der „Technologiehof Burg Haus Sülz“, ein helles und freundliches, übersichtliches Haus mit hohem Wiedererkennungswert und eigenem Charakter, das 2000 eröffnet wurde. Auf den ehemals landwirtschaftlichen Flächen entstand der Gewerbepark Burg Sülz und der Krewelshof.
 

Information

Quellenangabe

Lohmar in alten Zeiten Bd. 2, S. 134

Autor(en)

Lothar Faßbender; Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:28.11.2022, 00:46
Bisher angesehen:683 mal

Querverweise

Zugehörige Bilder

Foto
Im Haus Sülz Mitte der 1920er Jahre

Zugehöriger Ort

Ortsteil
Donrath

Enthalten in

Vitrinen

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit