Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Wandertouren um 1900

Dokument  |  1909
Donrath
Donrath
Donrather Schweiz (Dornhecke)
Donrather Schweiz (Dornhecke)
Scheiderhöhe
Scheiderhöhe
Werbeanzeige
Werbeanzeige

Viele Menschen haben in Zeiten der Corona-Pandemie wieder das Wandern und die Erholung in der näheren Umgebung entdeckt. Lohmar und Umgebung war schon vor über 100 Jahren als Naherholungsgebiet begehrt. 1909 gab der Verschönerungsverein Lohmar einen Wanderführer heraus. Tourenvorschläge mit Beschreibungen der Sehenwürdigkeiten und einer Wanderkarte führten durch die Bürgermeisterei Lohmar. Finanziert wurde die Broschüre durch 31 Werbeanzeigen.
Der Tourismus in Lohmar und Wahlscheid setzte bereits Anfang des 20. Jahrhunderts ein, als sogenannte "Sommerfrische". Sie wird im Wörterbuch der Gebrüder Grimm als "Landlust der Städter im Sommer" erklärt. Der Bau der Eisenbahnlinie des "Luhmer Grietche" 1884 , die mit 8 Eisenbahnzügen täglich Köln und Bonn in nur einer Stunde erreichte, machte zunehmend Fremde auf die schöne Landschaft an der Agger mit ihren Freizeitmöglichkeiten aufmerksam. Wer sich keinen Sommersitz leisten konnte quartierte sich in Gasthäusern ein. Davon gab es eine ganze Reihe. Die 1896 von dem Kölner Gabriel Erven erbaute Villa Therese wurde beispielsweise als Sommerfrische genutzt. Bereits 1906 wurde sie als Gastwirtschaft mit Hotelbertreib (20 Betten) und einem eigenen Strandbad an der Agger geführt. In Wahlscheid hatte Anfang 1900 Gastwirt und Konditor Hermann Schiffbauer den Auelerhof als Sommerfrische bekannt gemacht.

 

Information

Dokument

Quellenangabe

Führer durch die Bürgermeisterei Lohmar 1909, Buchdruckerei W. Reckinger Siegburg

Wikipedia

Autor(en)

Wolfgang Röger
Zuletzt angesehen:05.12.2020, 04:40
Bisher angesehen:68 Mal

Querverweise

Zugehörige Dokumente

Zugehörige Bilder

Foto
Kur- und Gaststätte „Auelerhof“ in Wahlscheid in den 1930er Jahren

Enthalten in

Heimatwelten

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit