Willkommen auf Heimat-Lohmar.de

Erinnerungen an einen Schulweg in Lohmar in den 1950er Jahren

Buch  |  1950 - 1960
Karneval 1958 vor dem Drogerie- und Fotogeschäft Rudolf Starke in der Hauptstraße
Karneval 1958 vor dem Drogerie- und Fotogeschäft Rudolf Starke in der Hauptstraße
Die alten Schulgebäude in der Kirchstraße um 1980
Die alten Schulgebäude in der Kirchstraße um 1980
Haus Maiwald in der Hauptstraße (heute 54) um 1955
Haus Maiwald in der Hauptstraße (heute 54) um 1955

Mit dem Kirch- und Schulweg verbinden sich in der Regel viele Kindheitserinnerungen. Unzählige Erlebnisse und Eindrücke bleiben präsent. Geht man heute durch das Ortszentrum von Lohmar in Richtung altes Kirchdorf sieht die Welt anders aus als in den 1950er Jahren. Die Straßen mit den Häusern und ihren Bewohnern in den späten 1950er Jahren beschreibt Hans-Willi Höndgesberg (Jahrgang 1949), der auf der Kieselhöhe in Lohmar aufgewachsen ist, die alte Schule in der Kirchstraße besuchte und in der Kirche St. Johannes im alten Kirchdorf 1960 zur Kommunion gegangen ist, siehe Dokument.

In dem Porzellangeschäft der Familie Vogt gegenüber der Kirche kaufte er mit seiner Schwester zum Muttertag die Sammeltassen. Die Heimabende mit den Pfadfindern wurden im Pfarrheim direkt neben der Kaplanei an der Kurve der Kirchstraße verbracht. Hinter dem Pfarrheim lagen die Schulgebäude aus rotem Backstein. Daran anschließend das Wohnhaus von Lehrer Bollmann, im Erdgeschoss der kleine Laden von Herrn Gogol mit Süßigkeiten und Schreibwaren. Gegenüber der Schule waren die Gärtnerei Ramme, die Stellmacherei Schmitz, das Juweliergeschäft Leonard, das Lebensmittelgeschäft Heimig und der Hutladen von Frau Gäb. Die Heimwege der Kinder von der Schule trennten sich meistens an der Hauptstraße. Auch an seinen weiteren Weg über Haupt- und Mittelstraße (Rathausstraße) erinnert sich Hans-Willi Höndgesberg genau und beschreibt die alten markanten Gebäude und die Begegnungen mit ihren Bewohnern.

Information

Dokument

Quellenangabe

Lohmarer Heimatblätter Nr. 31, S. 87 - 93

Autor(en)

Hans-Willi Höndgesberg
Zuletzt angesehen:12.07.2024, 21:53
Bisher angesehen:515 mal

Querverweise

Zugehörige Bilder

 Nr. 1 Burghaus, 2 Vorburg, 3 Schultes` Wald, in dem auch der sog. „Kraadepohl“ war (Kraade sind Frösche), 4 Haus Müller, 5 Pützerhof (Haus Grunenberg), 6 Haus Piller/Furk, 7 Neuhof (Haus Küpper),                         8 Schuppen vom Neuhof, 9 Haus Schmitz,     10 Mietshaus Kümpel, 11 Fronhof (Haus Vogt), 12 Haus Kurtsiefer (heute Keuler),             13 Schuppen zu 12, 14 Schuppen vom Pastorat, 15 Pastorat, 16 Haushaltswarengeschäft Vogt, 17 Pfarrkirche, 18 Lagerhallen der – Landeserzeugnisse – Karl Gramlich o.H.G. (danach Peter Kurscheid), 19 Firma Kümpel GmbH, 20 Haus Kümpel, 21 Kirchhof, 22 Küsterhaus, 23 Haus Schönenborn, 24 Bauhof Knipp, 25 Pfarrheim, 26 Vikarie oder Kaplanei, 27 Werkstatt Postertz, 28 Friedhof, 29 Toilettenhaus der Schule, 30 Schulhof mit Kastanienbäume, 31 Schulgebäude und 32 Haus PostertzFoto
Kirchdorf Lohmar aus der Luft um 1960
Foto
Die Hauptstraße Ende der 1940er Jahre
Foto
Volksschule in Lohmar, Kirchstraße Ende der 1970er Jahre

Zugehöriger Ort

Luftbild Ende 1950er Jahre in nordöstliche RichtungOrtsteil

Enthalten in

Zur Übersicht
Legende
Dokument
Bild
Video
Audio
Ort
Begebenheit